EHEMALIGE US OPEN-SIEGERIN BIANCA ANDREESCU UND CAROLINE GARCIA IM FINALE

Die La Ola-Welle schwappte über die Tribünen im Kurpark – und Caroline Garcia genoss nach ihrem überraschenden Finaleinzug bei den Bad Homburg Open presented by Engel & Völkers die tolle Stimmung. „Schon seit Beginn des Turniers kommen viele Fans. Es ist einfach toll, das zu sehen. Es ist eine sehr schöne Veranstaltung“, sagte Garcia nach dem 7:6 (11:9), 3:6, 7:5 im französischen Halbfinale gegen die an Position neun gesetzte Alizé Cornet.

Vor 3500 Zuschauern auf dem erneut ausverkauften Spielbank Bad Homburg Centre Court siegte die Weltranglisten-75. nach einem hochklassigen Schlagabtausch in 2:45 Stunden. Die 32-jährige Cornet, die am Donnerstag im Viertelfinale Turnierbotschafterin und Titelverteidigerin Angelique Kerber ausgeschaltet hatte, vergab beim Stand von 5:4 im entscheidenden Satz einen Matchball.

Für Garcia ist im Endspiel von Bad Homburg Andreescu die Favoritin

Caroline Garcia trifft am Samstag (13.30 Uhr) im Endspiel auf die Kanadierin Bianca Andreescu. Die US Open-Gewinnerin von 2019 musste am Freitag gar nicht erst zum Halbfinale antreten, da ihre Kontrahentin Simona Halep aus Rumänien wenige Stunden vor Beginn der Vorschlussrundenpartie passen musste.

„Unglücklicherweise bin ich heute Morgen mit einer Blockade im Nacken aufgewacht. Dieser Umstand erlaubt mir nicht, mein Bestes auf dem Platz zu geben“, sagte die ehemalige Weltranglistenerste Halep, die den Veranstaltern ein großes Lob aussprach: „Ich habe die Zeit hier sehr genossen. Ich möchte mich bei den Organisatoren bedanken, die dieses großartige Turnier auf die Beine gestellt haben, es ist eines der besten, das ich kenne. Jeden Tag diesen ausverkauften Centre Court zu sehen, ist etwas Besonderes.“

Während die 28-jährige Garcia um ihren insgesamt dritten Rasentitel auf der WTA-Tour spielt, steht Andreescu erstmals in einem Grasscourt-Finale. „Bianca ist eine aggressive Spielerin, die sich gut auf dem Platz bewegt und Erfahrung hat, wie man große Trophäen gewinnt. Sie ist definitiv die Favoritin“, sagte Garcia über die knapp sieben Jahre jüngere Andreescu, die 2021 noch die Nummer fünf der Welt war, aber dann mit Verletzungen zu kämpfen hatte.